Standschützenkompagnie Pradl
(C) Copyright bei Standschützenkompagnie Pradl. Alle Rechte vorbehalten.
Kurzchronik von 1840 - 2015
Standschützenkompagnie Pradl                                                                                                         Innsbruck
22. Juli 1840 Gründung der Kompagnie Pradl, bis dahin waren die Pradler Schützen bei der                                  Amraser Schützenkompanie eingereit. 25. April 1848  Auch Pradler Schützen rückten mit der zusammengestellten Sonnenburger                          Kompanie an die italienische Front aus. 13. Juni 1853  An diesem Tag fand die feierliche Weihe der neuen Schützenfahne im Beisein         des Generals von Roßbach statt. 29. März 1869 Starb Anton Hilber, erster Schützenhauptmann von Pradl. Er war 28 Jahre Hauptmann der Kompagnie. 15. Aug. 1885  Kassiani Prozession mit Fahnenweihe. 01. Jän. 1904  Erfolgte die Eigemeindung der Ortschaften Amras, Pradl und Wilten in die Stadt Innsbruck. Zur Erinnerung wurde am Bahnhof der Vereinigungsbrunnen erstellt. 27. Sept. 1908  Einweihung der Pradler Kirche 29. Aug. 1909  Landesjahrhundertfeier (1809-1909) Die “Erzherzog Ferdinand Karl Standschützenkompagnie Pradl” rückte zu dieser Feier mit 60 Mann aus. 27. Juli 1914 Wurde die Kompagnie Pradl mobilisiert, sie wurde zur Bewachung der Eisenbahnstrecke um Innsbruck mit anderen Schützenkompanien herangezogen. 01. Aug. 1948 Teilnahme am großen Trachtenfest in Schwaz mit 41 Schützen und 2 Marketenderinnen und   einen Jungschützen. 11. Sept. 1955  Doppelfahnenweihe der Kompagnie- u. der Jungschützenfahne. 21. März 1959 Bgm. DDr. Alois Lugger wird zum Ehrenhauptmann geehrt. 13. Sept. 1959  150 Jahrfeier 1809 -1959 großer Umzug in Innsbruck. 28. Okt. 1961 450 Jahrfeier “Landlibell” im Zeughaus 29. März 1963 600 jährige Zugehörigkeit Tirol zu Österreich - Feier in Wien 06. Juli 1968 Fertigstellung und Einweihung der Totengedenkstätte in Pradl 08. Mai 1969 Besuch von Königin Elisabeth von England in Innsbruck, SK-Pradl stellt 21 Schützen 10. Juli 1972 DDr. Alois Lugger feierte seinen 60. Geburtstag, SK-Pradl stellte die Ehrenkompanie 07. Juni 1968  Wurde die Gedenkstätte für die Gefallenen und Verstorbenen Kameraden der Schützen-                          kompanie und der Musikkapelle Pradl an der Nordseite der Pradler Pfarrkirche eingeweiht. 06. Juli 1980   Zum 140 Jahr Jubiläum der Schützenkompanie, führten die Pradler auch das Bataillonsfest                          Innsbruck-Stadt durch. 09. Sept. 1984 Nahm die Kompanie unter Führung von Hptm. Luis Rauchenbichler am 175-Jahr-Festumzug                          1809 – 1984 teil. 17. Dez. 1988  Rückte die Kompanie zur Einweihung der neuen Pradler Sillbrücke aus. 20. Sept. 1989 Fand das erste Pradler Großkaliberschießen statt. 07. Juli 1990 Die Kompanie feierte ihr 150jähriges Bestehen. Die Feierlichkeiten fanden in einem Zelt im Schulhof der Rennerschule statt. 15. Sept. 2002 Die Pradler waren Ausrichter des 41. Bataillonsschützenfestes Innsbruck-Stadt. 07. April 2007 Unter Hptm. Helmuth Paolazzi wurde die Ostergrabwache eingeführt. 20. Sept. 2009 war die Standschützenkompagnie Pradl beim großen Landesfestumzug dabei. Im selben Jahr wurde Helmuth Paolazzi zum 8. Bataillonskommandanten des Schützenbataillon Innsbruck gewählt. 22. Sept. 2012 Unter Führung von Hptm. Thomas Krautschneider war die Schützenkompanie Pradl Ausrichter des 51. Bataillonsschützenfestes Innsbruck-Stadt. 01. Juni 2014 23. Alpenregionsfest in Südtirol - die Pradler waren bei allen Alpenregionsfesten dabei. 05. Mai 2015   Pradl stellt die Ehrenkompanie zur Kaiser-Maximilian-Preis Verleihung vor der Hofburg. 19. Sept. 2015 175-Jahrfeier der Kompanie mit Fahnenweihe und Veranstalter des 54. Bataillonsschützenfestes Innsbruck-Stadt